FANDOM


AkegiBearbeiten

Bevor sie blühen, sind Akegi und Yura nur sehr schwer zu unterscheiden.

YuraBearbeiten

Die Yura ist eine Heilpflanze aus dem königlichen Heilkräutergarten. Wenn sie blüht, bekommt sie große rote Blüten, die etwa so groß wie die Blätter sind. Bevor sie blüht, ist sie von der Akegi schwer zu unterscheiden. Wenn die Yura an einem Ort wächst, der für sie nicht geeignet ist, produziert sie in ihren Wurzeln ein Gift, dass ähnlich wie Honig schmeckt, und wird nicht blühen.

Koko-GrasBearbeiten

Koko-Gras ist eines der Heilkräuter, die sich im königlichen Heilkräutergarten befindet. Seine volle Wirksamkeit entfaltet es erst abends. Deswegen wird es spät gepflückt.

NanairohaBearbeiten

Die Nanairoha befindet sich ebenfalls im königlichen Heilkräutergarten und entfaltet, genau wie das Koko-Gras, seine volle Wirkung erst in den Abendstunden.

Roca-PflanzeBearbeiten

Roca

Die Roca-Pflanzen befinden sich in Schloss Wistal in einem separaten Garten. Der süßliche Geruch der Pflanze trübt einem die Sinne, sodass man dort nicht arbeiten kann, wenn man zuvor keine neutralisierende Medizin eingenommen hat. Trotzdem werden zur Sicherheit Masken über Mund und Nase getragen.

Die Roca-Pflanze hat große, längliche Blätter, von denen immer vier Stück zusammengewachsen sind. In der Mitte der Blätter befinden sich ebenfalls vier Früchte. Sie sehen unseren Hagebutten sehr ähnlich, nur befinden sich an den Enden der Früchte nochmal kleine Blätter.

Als Shirayuki mit Higata und Obi Roca-Früchte pflücken gehen, weißt Shirayuki Obi an, nur Früchte mit vier Blättern an den Enden zu pflücken.

In der Apotheke werden die Früchte in Flaschen eingelegt. So bleibt die Wirkung besser erhalten, als wenn man sie zum Trocknen aufhängt und man kann sie besser einnehmen. Zum Schluss werden die Flaschen in ein unterirdisches Lager gebracht, wo sie ein halbes Jahr lang ruhen. Sie werden beobachtet, bis sich die Medizin entwickelt hat.

Orin MarisBearbeiten

Siehe Hauptartikel Orin Maris